15.06.2024

Straßenfest steigt vom 2. bis 4. September

Gerade am Samstagabend geht es in der Schriesheimer Altstadt trubelig zu. Doch es gibt beim Straßenfest auch die lauschigen Ecken und Höfe. Foto: Dorn
Gerade am Samstagabend geht es in der Schriesheimer Altstadt trubelig zu. Doch es gibt beim Straßenfest auch die lauschigen Ecken und Höfe. Foto: Dorn

Das Schriesheimer Straßenfest mitten in der Altstadt ist Weinfest, Musikfestival und Riesenflohmarkt in einem.

Schriesheim. (hö) Viele kennen das Weinstädtchen an der Bergstraße vom Mathaisemarkt, dem ersten großen Volksfest der Region im Jahr. Doch noch charmanter ist das Straßenfest, das ab Samstag, 2. September, drei Tage in der Altstadt gefeiert wird. Es ist ein Alleskönner: Weinfest, Musikfestival und ein großer Flohmarkt (vor allem am Samstagmorgen). Hier feiern die Schriesheimer untereinander, gerade die Vereine sorgen für Ausschank und Essen.

Früher gab es deutlich mehr Höfe, in denen es sich besonders gut sitzen lässt. Im Grunde sind es heute nur noch zwei, aber die sind besonders: Im einen werden Wildspezialitäten von Schriesheimer Jägern serviert, im anderen bieten Privatleute selbstgeräucherte Pastrami und Bier aus dem Allgäu an. Auch wenn die Massen in die Altstadt strömen, wird man lauschige Ecken etwas abseits vom Trubel finden, vor allem in der eher ruhigen Oberstadt, nicht weit vom Stadtbrunnen, dem Epizentrum des Straßenfests, entfernt.

Fast überall gibt es die eigentliche Spezialität, den Schriesheimer Wein – mal von der Winzergenossenschaft, mal von den kleinen Weingütern. Und auch fast überall sind Bühnen aufgebaut, an denen gerade am Samstag und Sonntag Bands aller Musikrichtungen spielen – rekordverdächtige 19 in diesem Jahr. Das hat seinen Grund: Das Straßenfest feiert seinen 50. Geburtstag.

Info: Schriesheim, 2. bis 4. September, ganztägig (Montag nur Weindorf) ab 11 Uhr, Altstadt.

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung