14.06.2024

"Anneliese": Bülent Ceylan präsentiert neuen Rosé der Schriesheimer Winzer

Bülent Ceylan stellt im Juni seinen neuen Wein vor Foto: Dorn
Bülent Ceylan stellt im Juni seinen neuen Wein vor Foto: Dorn

Der neue Wein ist nach der Figur aus seinem Programm benannt.

Weinheim/Schriesheim. (RNZ) Sie ist feinherb und spritzig, erfrischend auf der Zunge, rosarot im Glas und schmeichelt lange am Gaumen, ein echtes "Luschdobjekt": Anneliese Rosé, der neue Bülent Ceylan-Wein der Schriesheimer Winzergenossenschaft. Seit Kurzem ist der rötliche Sommerwein im Verkauf. Am Sonntag, 4. Juni, wird er ab 15 Uhr auf dem Marktplatz in Weinheim öffentlich präsentiert.

"Anneliese", auch "Onneliese" genannt, ist bekanntlich die Frauenfigur, die Bülent Ceylan in seinen Programmen verkörpert. Nach ihr benannt und entwickelt ist der nächste Wein, Jahrgang 2022, den die Schriesheimer Winzergenossenschaft jetzt gemeinsam mit dem Weinheimer Star-Comedian herausgebracht hat – rund ein Jahr nach dem "Bülent Blanc", der unter den Weinen der Bergstraße schon jetzt ein Klassiker ist. Ceylan wird bei der Präsentation im Herzen der Zweiburgenstadt natürlich persönlich dabei sein. Auf einer kleinen Bühne wird er gemeinsam mit Genossenschaftsgeschäftsführer Manuel Bretschi erklären, wie sie bei Anneliese Rosé auf den Geschmack gekommen sind. Nach dem Bülent Blanc-Erfolg war schnell klar, dass es eine Neuauflage geben sollte, ganz nach dem Geschmack des beliebten Spaßmachers.

Den Rest des Tages über steht der Comedian in einem Zelt vor der Tourist-Info bereit, um jede Flasche Anneliese persönlich auf dem Etikett zu signieren. Anneliese-Flaschen liegen bereit, so lange der Vorrat und Bülents Filzstift ausreichen, so Manuel Bretschi. Eine Flasche wird für 8.90 Euro vor Ort verkauft und bekommt durch die Unterschrift später mal Sammlerwert, glaubt Bretschi. Auch die Marktplatz-Gastronomie hat an diesem Sonntag ausreichend Anneliese und Bülent-Blanc im Ausschank, versprechen Gerald Haas und Andrés Salazar, Sprecher der Interessengemeinschaft Historischer Marktplatz.

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung