22.05.2024

Abbiegespuren auf B3 waren auf einmal gesperrt

Der Grund war die Erneuerung der Leitplanken entlang den OEG-Gleisen. Die Arbeiten dauern an.

Schriesheim. (hö) Am Montag war auf einmal die Zufahrt von der B3 zum Gewerbegebiet gesperrt: Weder stadtein- noch stadtauswärts konnten Autofahrer die Abbiegespur an der Robert-Bosch-Straße benutzen – was aber die wenigsten, zumindest aus Richtung Dossenheim, kümmerte.

Der Grund dafür war, so erfuhr die RNZ auf Anfrage beim Landratsamt, die Erneuerung der Leitplanken an der B3 entlang den OEG-Gleisen. Eine ausgeschilderte Umleitung ins Gewerbegebiet, also über die Edelsteinstraße, gab es nicht, allerdings wurden in dieser Zeit die Poller in der St.-Wolfgang-Straße entfernt. Die Sperrung sei, so die Behörde, mit dem Rathaus abgestimmt worden.

Noch im Lauf des Mittwochnachmittags wurden die Warnbaken auf den Abbiegespuren auf der B3 entfernt; die Arbeiten dauern aber noch bis zum Mittwoch, 24. April, an. Zu Sperrungen kommt es nicht mehr, Verkehrszeichen sollen den Verkehr regeln. Die Kosten von 75.000 Euro für die neuen Leitplanken übernimmt der Bund.

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung