14.06.2024

Peter Reich mit 62 Jahren gestorben

Peter Reich. Foto: Dorn
Peter Reich. Foto: Dorn

Schon seit der Jugend von Hunden begeistert: Er war der langjährige Erste Vorsitzende des Vereins der Hundefreunde.

Schriesheim. (hö) 22 Jahre war Peter Reich Erster Vorsitzender des Vereins der Hundefreunde. 1998 folgte er auf den Langzeitvorsitzenden Dieter Schröder; erst 2020 gab er sein Amt ab. Nun starb Reich im Alter von nur 62 Jahren.

Seine Nachfolgerin Natalie Berg wird am Samstag auf der Trauerfeier sagen: "Unser Peter hatte im Laufe seines Lebens zwei Herzensangelegenheiten: zum einen seine Schlosserei und zum anderen den Verein der Hundefreunde."

Bereits mit 16 Jahren, fuhr Reich mit dem Fahrrad vom Rotthof in Leutershausen – sein Vater war Gutsverwalter beim Grafen von Wiser – zum alten Vereinsgelände, dem heutigen Tennisplatz, um dort mit seinem Hund zu trainieren; zwei Jahre später trat er auch in den Verein ein. 1983 wurde er Übungsleiter mit eigener Übungsstunde und arbeitete sich bis 1988 zum Ausbildungsleiter hoch. Diese Position bekleidete er, bis er 1998 seinen Vorgänger Schröder als Vorsitzenden ablöste.

Nach einem Herzinfarkt wollte er kürzertreten – was ihm aber nicht so ganz gelang, doch gab er 2020 den Vorsitz an Berg ab, blieb aber dem Vorstand als Beirat erhalten. Im Jahr drauf wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Reich hatte neben einer angegriffenen Gesundheit schwere Schicksalsschläge zu verkraften, als seine Frau Annette 2007 mit nur 42 Jahren starb; mit seiner Lebensgefährtin Heidi Stein fand er ein spätes Glück.

Berg erinnert sich so an ihren Vorgänger: "Peter war immer ein Schaffer, immer in Latzhose und Batschkapp, mit einem Metermaß in der Seitentasche und Stiften im Latz. Immer Werkzeug in der Nähe, um eben mal schnell irgendwas im Verein zu reparieren. Bei jeder Veranstaltung stand Peter am Grill und verköstigte die Besucher."

Die Trauerfeier für Peter Reich findet am Samstag, 18. Mai, um 12 Uhr auf dem Firmengelände der Schlosserei-Metallbau Peter Reich (Hardtstraße 82, Heidelberg-Kirchheim) statt. Die Urne wird bereits am heutigen Freitag, 17. Mai, um 13 Uhr auf dem Friedhof in Leutershausen beigesetzt.

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Copyright (c) rnz-online
Autor: Rhein-Neckar-Zeitung